www.gregorius-hesse.at
Hattersheim, 24.02.02
1 CD
4,00 €
Bestellnummer: hesse.verklaerung

Die Verklärung Christi

In seiner Predigt zum zweiten Fastensonntag erläutert Dr. Hesse, wie Christus den ausgewählten Jüngern Seine göttliche Natur offenbart, welche Information zum Wesen der Dreifaltigkeit aus dem Evangelium gewonnen werden kann und wie sich daraus ergibt, daß die Liebe Gottes der Anfang von Allem ist.

Dr. Hesse zeigt, daß dieses Evangelium so reich ist, daß man es nur dann verstehen kann, wenn man es im Gehirn „knacken“ läßt, weil sich tiefe Erkenntnisse nur durch intensives Nachdenken gewinnen lassen.

Das dritte Geheimnis von Fatima

In seiner Predigt zur Votivmesse des Unbefleckten Herzens Mariä erklärt Dr. Hesse, warum das am 26. Juni 2000 von Rom veröffentliche Geheimnis ein Schwindel ist und schließt auf den tatsächlichen Inhalt des dritten Geheimnisses. Er zeigt, daß die Verweigerung der Päpste, den Anweisungen der Gottesmutter zu folgen, nicht erst 1958 begonnen hat.

  • Tagesevangelium: Maria als Mutter aller Menschen
  • Die von Pius XI. und Pius XII. verweigerte Weihe Rußlands an das Unbefleckte Herz
  • Die Verbreitung der Irrtümer durch Rußland
  • Die von Johannes XXIII. verweigerte Veröffentlichung des dritten Geheimnisses
  • Die drohende Vernichtung ganzer Nationen

Das Virus der Häresie

In seiner Predigt zum Tagesevangelium des dreizehnten Sonntag nach Pfingsten (Heilung der zehn Aussätzigen) vergleicht Dr. Hesse die Lepra mit dem geistigen Virus der Häresie und warnt vor dem mit der Leugnung einer einzigen Glaubenswahrheit beginnenden völligen Glaubensabfall.

▲ Zum Seitenanfang

actio spes unica

Schulstraße 7

65795 Hattersheim

www.spes-unica.de

in Zusammenarbeit mit dem

Philomena-Zentrum Deutschland

 

www.philomena-zentrum.de

und der Studentenvereinigung

St. Thomas von Aquin, Bonn

 

www.aquinas.de

Impressum